Geografische Lage

Egerkingen, ein Dorf im Gäu am Jura Südfuss, drang durch den Bau der Nationalstrassen landesweit ins geografische Bewusstsein. Liegt es doch am Kreuzungspunkt der wichtigen Autobahn-Verbindung A1 und A2, an verkehrstechnisch zentralster Lage der Schweiz. Die Gemeinde umfasst 708 ha Land, wovon 335 ha Wald und 125 ha Siedlungsgebiet sind. Die „Höchi Fluh“ in der Jura-Südkette ist mit 966 m ü.M. der höchste Punkt der Gemeinde.

Gewerbe, Industrie, Gastronomie

Mit dem Hotel Egerkingen und dem Hotel Mövenpick ist Egerkingen auch zu einem internationalen Tagungsort geworden. Vielfach treffen sich hier in grosser Zahl Konferenzteilnehmer aus dem EU-Gebiet. Geschäftsleute und Durchreisende schätzen den Standort sehr, weil sie von hier alle grösseren Städte wie Bern, Basel, Luzern oder Zürich in weniger als einer Stunde erreichen können. Inzwischen zählt man in Egerkingen pro Jahr rund 70’000 Übernachtungen. Dies sind 45 % aller Übernachtungen im Kanton Solothurn.

Landschaft

Auch wenn sich in Egerkingen in den letzen Jahren sehr viel bewegt hat, kann man mit dem Jura im Rücken ein sehr schönes und intaktes Naherholungsgebiet zum kurzen Ausspannen empfehlen. Es stehen in unserem Wald rund 30 Km Wanderwege zur Verfügung. Vom höchsten Punkt in der Gemeinde, von der „Höchi Fluh“, (966m) kann man einen prächtigen Ausblick in die schöne Alpenwelt geniessen. Wir heissen sie in Egerkingen, im Herzen von Europa, jederzeit herzlich willkommen.

Schulen

Das im Jahre 1905 erbaute und 1974 erweiterte Kleinfeldschulhaus ist von der Primarschule belegt. Das Schulhaus wird laufend den modernen pädagogischen Bedürfnissen innen und aussen angepasst und erweitert. Der Zweckverband Kreisschulen Gäu führt die Oberstufen im Mühlemattschulhaus. Diese Schulanlage mit Doppelturnhalle und einem Schwimmbad wurde im Jahre 1969 erbaut und später mit einer Sportanlage ergänzt. Die Bezirkschüler besuchen die Schule in Neuendorf.

Vereine, Kultur, Erholung

Die Dorfvereine haben für die kulturelle Entwicklung unseres Dorfes eine grosse Verantwortung. Neuzuzüger finden seit jeher aufgeschlossene ansässige Dorfbewohner. Nicht weniger als 33 Vereine werben um die Gunst der Bevölkerung. Sie alle bieten ausreichende Möglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Die Sportvereine profitieren von den grosszügigen Turnanlagen, die auch immer wieder Anziehungspunkt für regionale und kantonale Anlässe sind. Naturfreunde und Wanderer finden über die Jakobsleiter in den Wäldern und auf den Weiden zwischen „Schlosshöhe“ und der „Höchi Fluh“ ein prächtiges Naherholungsgebiet.

Mehr Infos siehe Website der Gemeinde Egerkingen - hier klicken